Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Jan
19

DAF Deutsches Anleger Fernsehen berichtet vom WEF 2012 in Davos

Wie bereits im vergangenen Jahr wird das DAF Deutsches Anleger Fernsehen auch in diesem Jahr wieder vom World Economic Forum (WEF) im schweizerischen Davos berichten. Zum 42. Jahrestreffen vom 25. bis zum 29. Januar werden wieder führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erwartet. DAF-Vorstand und Chefreporter Andreas Scholz wird vor Ort das Geschehen verfolgen, die Top-Entscheider treffen und Interviews für das DAF führen.
DAF Deutsches Anleger Fernsehen berichtet vom WEF 2012 in Davos

Die Themen des Weltwirtschaftsforums sind auch 2012 wieder breit gefächert, wobei der Fokus auf die globale Verschuldung und deren Folgen gerichtet sein wird. Im jüngst veröffentlichten WEF-Bericht über die größten globalen Risiken wurden die steigende Staatsverschuldung und massive Einkommensunterschiede als größte Gefahren definiert. Wirtschaftliche Turbulenzen und soziale Verwerfungen könnten die mit der Globalisierung verbundenen Fortschritte zunichtemachen, so der Bericht.

Andreas Scholz: „Wir sind gespannt, wie insbesondere die Vertreter der deutschen Großkonzerne das derzeitige Umfeld und die Perspektiven für 2012 einschätzen. In diesem Sinne ist das WEF in Davos eine hervorragende Plattform, um einen bestmöglichen Eindruck von den zu erwartenden Risiken, aber auch den sich bietenden Chancen und Möglichkeiten zu bekommen. Für uns als einzigem deutschsprachigen Finanz-TV-Sender ist das WEF ein Muss. Näher dran an den wichtigsten Größen aus Finanz- und Wirtschaftswelt ist keiner. Wir wollen von den CEOs wissen, wohin die Reise geht und welche Auswege sie aus der Krise sehen.“ Immerhin, so Scholz weiter, laute das Motto in diesem Jahr: „Der große Wandel: Die Gestaltung neuer Modelle“. „Da heißt es Farbe bekennen und Lösungen aufzeigen.“

Bereits 2011 konnte das DAF am Rande des WEF namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik für exklusive Interviews gewinnen. So äußerten sich u. a. Deutsche-Bank-Chef Dr. Josef Ackermann, der ehemalige Präsident der EZB Jean-Claude Trichet, RWE-Chef Dr. Jürgen Grossmann oder auch der CEO der Deutschen Telekom René Obermann im Gespräch mit Andreas Scholz. Exklusiv gegenüber dem DAF nahmen aber auch eine Reihe von Topmanagern aus den USA Stellung: Dell-Gründer Michael Dell, Google-Chef Dr. Eric Schmidt oder auch der CEO von Coca-Cola, Muhtar Kent.

Ab dem 25. Januar 2012 berichtet das DAF stündlich im Live-Programm über das World Economic Forum. Alle Interviews werden zudem auf www.daf.fm als Video-on-Demand abrufbar sein.

Erstmalig wird die Berichterstattung aus Davos von Mövenpick Wein unterstützt, einem der führenden Weinhändler im deutschsprachigen Raum.

Über das DAF Deutsches Anleger Fernsehen:

Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze (Unitymedia, Kabel BW, Martens, Wilhelm.Tel, u. a.) frei zu empfangen. Außerdem wird das DAF seit 1. Dezember 2011 über das IPTV-Netz der Deutschen Telekom, Entertain, angeboten. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen. In der kostenfreien DAF-Mediathek stehen überdies sämtliche Beiträge und Interviews – mittlerweile über 32.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten – zur Verfügung.

Das DAF ist Kooperationspartner des Nachrichtensenders N24, der seine Live-Berichte von den Börsen in Frankfurt und New York direkt von den Korrespondenten des DAF vor Ort bezieht.

Börsentäglich berichtet das DAF zehn Stunden live aus den Studios und Redaktionen in Frankfurt und Kulmbach sowie direkt von der Deutschen Börse und der New York Stock Exchange. Mit über 30 Redakteuren beschäftigt das DAF eine der größten TV-Wirtschaftsredaktionen in Deutschland.
Über das Deutsche Anleger Fernsehen:
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist digital über SES Astra digital sowie über verschiedene Kabelnetze (Kabel BW, Maertens, wilhelm.tel) fei zu empfangen. Zudem ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm und über Finanzportale wie OnVista zu sehen. Im kostenfreien Video-on-Demand-Bereich steht eine ständig wachsende Datenbank mit derzeit über 30.000 Beiträgen zu 2.000 Einzelwerten zur Verfügung. Darüber hinaus ist das DAF Kooperationspartner des Nachrichtensenders N24, der seine Live-Berichte von den Börsen in Frankfurt und New York direkt aus den Studios des DAF vor Ort bezieht.

Das DAF berichtet börsentäglich zehn Stunden live aus den Studios und Redaktionen in Frankfurt und Kulmbach sowie direkt von der Deutschen Börse und der New York Stock Exchange. Mit über 30 Redakteuren beschäftigt das DAF eine der größten TV-Börsenredaktionen in Deutschland.

DAF Deutsches Anleger Fernsehen
Thomas Eidloth
Kressenstein 15
95326 Kulmbach
09221 9051-671
www.daf.fm
t.eidloth@daf.fm

Pressekontakt:
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
kraus@quadriga-communication.de
030-30308089-14
http://www.quadriga-communication.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»