Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Aug
01

Eutelsat Communications verstärkt Marktposition in Lateinamerika durch Übernahme von SATMEX

– Satmex stellt Qualitätsplattform für Wachstum in Lateinamerika bereit
– Kürzlich georderter Satellit EUTELSAT 65 West A wird diese ergänzen
– Erwerb steht im Einklang mit dem Eutelsat-Fokus auf schnell wachsende Satellitenmärkte

Eutelsat Communications verstärkt Marktposition in Lateinamerika durch Übernahme von SATMEX

Paris, Köln, 31. Juli 2013 – Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute eine Übereinkunft über den Erwerb von 100% der Anteile an Satélites Mexicanos, S.A. de C.V. („Satmex“) für einen Unternehmenswert von 1,142 Mrd. US-$ gemeldet. Diese Übernahme und der kürzlich bestellte neue Satellit EUTELSAT 65 West A positionieren die Gruppe als einen führenden Satellitenbetreiber in Lateinamerika und stehen im Einklang mit der eigenen Strategie, in Märkte mit hohem Wachstum zu expandieren.

Michel de Rosen, CEO Eutelsat CEO, sagte: „Der Erwerb von Satmex werden Eutelsat zusammen mit der gemeldeten Order unseres Satelliten für die Orbitalposition 65° West zu einem Schlüsselsatellitenbetreiber in dynamischen, digitalen TV-Märkten in ganz Lateinamerika machen. Mit den strategischen Orbitalpositionen von Satmex, deren moderner Satellitenflotte und weiteren neuen Satelliten erhält Eutelsat eine solide Plattform, von der aus wir Zugang zu wichtigen geschäftlichen Möglichkeiten in dieser Region erhalten. Durch diese beiden strategischen Schritte erhöhen wir unsere Präsenz in Lateinamerika signifikant, ergänzen unsere Reichweite in schnell wachsenden Märkten und sichern uns den Zugang zu Wertschöpfung und zukünftigen Wachstumsquellen.“

Patricio Northland, CEO Satmex, ergänzte: „Dies ist ein sehr positives Ergebnis für die Aktionäre und anderen Anteilseigener von Satmex. Ichfreue mich über die Aussicht, das Satmex Teil der Eutelsat-Gruppe wird. Unsere Flotte gibt Eutelsat die einmalige strategische Gelegenheit zur Addressierung des rasch wachsenden lateinamerikanischen Marktes mittels des Zugangs zu erstklassigen Orbitalpositionen über den gesamten Kontinent hinweg. Unsere Kunden werden von der Integration unseres Netzes in die Eutelsat-Flotte profitieren, die sich auf Weltklasseniveau befindet. Diese Transaktion wäre nicht ohne die Hingabe und die Leitung unseres Satmex Führungsteams und unsere erstklassigen Mitarbeiter möglich gewesen.“

Satmex – ein qualitativ hochwertiger Satellitenbetreiber mit starkem Wachstum und Profitabilität
Die in Mexiko ansässige Satmex betreibt drei Satelliten auf den angrenzenden Orbitalpositionen 113,0° West (Satmex 6), 114,9° West (Satmex 5) und 116,8° West (Satmex 8), die zusammen 90 Prozent der Bevölkerung in Nord- und Südamerika erreichen. Das Unternehmen profitiert dabei von Frequenzrechten im C- und Ku-Band und hat 2012 zudem Ka-Band Rechte erhalten. Es hat einen Marktanteil von 11% in Lateinamerika, vor allem durch Franchisepartner für Unternehmensnetze und Backhaul-Dienste. Satmex strebt zudem eine verstärkte Zuführung von TV-Diensten über seine Positionen 113,0° West und 116,8° West einschließlich des kürzlich gestarteten Satelliten Satmex 8 an, der sich bestens für den Ausbau von TV-Diensten eignet.

2012 erzielte Satmex im Geschäftsbereich FSS (Fixed Satellite Services) einen Umsatz von 111,8 US-$ bei einem EBITDA von 89,1 Mio. US-$. Satmex hatte zum 31. März 2013 einen Auftragsbestand 242 Mio. US-$. Die Kundschaft zeichnet sich durch hohe Loyalität aus. So lag die Quote der Vertragsverlängerungen in den letzten drei Jahren bei über 95%. Satmex gehört und betreibt zudem den TV-Sender Alterna TV, der ein spanischsprachiges TV-Programm im US-Markt (Erlöse 2012: 14,5 Mio. EUR) anbietet. Die Satmex-Tochter Enlaces ist ein VSAT Service Provider (Erlöse 2012: 11,0 Mio. US-$) und befindet sich im Verkaufsprozess.
Satmex investiert in wichtige Wachstumssegmente in Lateinamerika. Mit dem Start von Satmex 8 im März 2013 wurde die Flotte um 21 weitere 36 MHz-Transponder erweitert, von denen bereits 12 vermietet sind. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus zum Kauf von zwei Satelliten mit elektrischen Antrieben (Satmex 7 und Satmex 9) verpflichtet. Diese sollen 2015 und 2016 in den Betrieb gehen und werden die verfügbare Gesamtkapazität der Flotte im Orbit mehr als verdoppeln. Für die Beschaffung und den Start dieser Satelliten wurden bereits Verträge mit Boeing and SpaceX zu wettbewerbsfähigen Bedingungen verhandelt. Zudem wurden Optionen für die Beschaffung und den Start neuer Satelliten zu ähnlich günstigen Bedingungen ausgehandelt.

Konditionen der Akquisition
Eutelsat wird 100 Prozent am Aktienkapital der Satmex für 831 Mio. US-$ erwerben. Auf Grundlage der von Satmex gemeldeten Nettoverbindlichkeiten in Höhe von 311 Mio. US$[1] zum 31. März 2013 entspricht dies einem Unternehmenswert von 1,142 Mrd. US-$. Basierend auf dem 12-Monats EBITDA von Satmex für die am 31. März 2013 abgeschlossene Periode sowie dem Proforma Einschluss der bereits vermieteten Kapazitäten auf dem Satelliten Satmex 8[2] entspricht dieser Preis ohne erwartete Steuerverluste in Höhe von rund 100 Mio. US-$ dem 9,7-fachen EBITDA.

Eutelsat wird durch die Konsolidierung von Satmex beim Umsatzwachstum profitieren. Mit dem breiter aufgestellten Geschäftsportfolio von Satmex wird diese zu Beginn die EBITDA Gewinnspanne von Eutelsat leicht verwässern. Es wird jedoch erwartet, dass das Wachstum von Satmex sowie die Vorteile der Integration in Eutelsat in Zukunft zu höheren Gewinnspannen führen. Die Übernahme wird sich, so die weitere Erwartung, steigend auf den Reingewinn je Aktie (EPS) im ersten Jahr der vollen Konsolidierung auswirken (z.B. im Geschäftsjahr zum 30. Juni 2015) und einen zweistelligen Ertragszusatz (IRR) im Einklang mit anderen Eutelsat-Investitionen generieren.

Die Bezahlung erfolgt zu 100 Prozent in bar und wird durch eine spezielle Bridge Facility zu attraktiven Konditionen finanziert.
Das Verhältnis von Netto-Verbindlichkeiten zu EBITDA von Eutelsat wird sich auf Pro Forma Basis nach dem Erwerb auf 3,3x[3] belaufen. Mit den existierenden Investitionsprogrammen und kürzlich gemeldeten langfristigen Finanzierungsleasingmaßnahmen könnte sich dieses Verhältnis vorübergehend auf über 3,3x erhöhen. Die Gruppe fühlt sich allerdings dem Erhalt ihres Investment Grade Status verpflichtet und strebt weiterhin langfristig ein Verhältnis von Netto-Verbindlichkeiten zu EBITDA von unter 3,3x an.
Der Abschluss der Übernahme wird für Ende 2013 erwartet. Diese steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch Regierungsstellen und Regulierungsbehörden sowie anderen handelsüblichen Bedingungen.

Perella Weinberg Partners haben Eutelsat als Finanzberater und Debevoise & Plimpton LLP, Mijares, Angoitia, Cortes y Fuentes S.C. sowie Hamelink & Van den Tooren N.V. als Rechtsberater unterstützt.

Lateinamerika – Attraktiver Wachstumsmarkt für Satellitendienste
Der Markt für Satellitendienste in Lateinamerika ist von seinem Volumen her mit Westeuropa vergleichbar. Laut den Satellitenindustrieanalysten von Euroconsult ist Lateinamerika einer der am schnellst wachsenden Satellitenmärkte mit durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten für den Zeitraum von 2011 bis 2016 von über 7%. Zudem zeigt sich die Preisdynamik durch hohe Auslastungsraten als gesund.

TV-Dienste, Daten-Dienste und Breitband treiben das Nachfragewachstum:
-Die Nachfrage nach TV-Diensten soll nach den Prognosen der Analysten bis 2016 um jährlich durchschnittlich 8% steigen. Im gleichen Zeitraum soll die Zahl der HD-Sender um jährlich 25% zulegen und 2016 einen Anteil von fast 20% an der Gesamtzahl der Sender in der Region erreichen. Das Wachstum der TV-Dienste wird dabei vom steigenden Kapazitätsbedarf der bereits im Markt tätigen Betreiber und vom Start neuer Plattformen angetrieben.
-Für das Volumen der Daten-Dienste wird bis 2016 eine durchschnittliche jährliche Steigerungsrate von 7% erwartet. Treibende Kräfte sind dabei der zellulare Backhaul-Verkehr sowie VSAT-Netze. Die Nachfrage für Unternehmensnetze soll sich demnach sogar im Zeitraum von 2011 bis 2016 pro Jahr um durchschnittlich 20% erhöhen. In Lateinamerika gibt es viele spärlich bewohnte Gebieteaußerhalb der Reichweite terrestrischer Netze. Hier können Satelliten ihre Kernkompetenzen und einmalige Abdeckung ausspielen. Wichtige Telekommunikationsunternehmen in der Region setzen bereits auf Satellitenkapazitäten für Backhaul- und Trunking-Dienste. Weitere wichtige Wachstumsimpulse gehen von mobilen Sprach- und Datendiensten über Mobiltelefone aus.
-Die Durchdringung mit Breitbandanschlüssen ist in Lateinamerika geringer als in Europa. Es wird daher erwartet, dass Festnetzinfrastrukturen durch satellitenbasierte Dienste ergänzt werden, um der Bevölkerung schneller eine Zugangsmöglichkeit zu den sozialen und wirtschaftlichen Vorteilen des Internets zu geben. Die Gesamtzahl der mit terrestrischen Netzen in der Region un- und unterversorgten Haushalte schätzen die Analysten auf 40 Millionen.

[1] Inklusive 12,8 Mio. US-$ an aufgelaufenen Zinsen zum 31. März 2013.
[2] Das Pro Forma EBITDA der letzten zwölf Monate entspricht 107,0 Mio. US-$, basierend auf dem aktuell letzten EBITDA zum 31. März 2013 von 91,1 Mio. US-$, bereinigt um den Wert der bereits auf dem Satelliten Satmex 8 vermieteten (15,6 Mio. US-$) Kapazitäten und der vermuteten Dekonsolidierung von Enlaces (EBITDA Verlust von 0,3 Mio. US-$).
[3] Pro Forma Effekt, wenn die Übernahme am 30. Juni 2013 stattgefunden hätte

Disclaimer
This release does not constitute or form part of and should not be construed as any offer for sale of or solicitation of any offer to buy any securities of Eutelsat Communications or Satélites Mexicanos, S.A. de C.V. („Satmex“), nor should it, or any part of it, form the basis of or be relied on in connection with any contract or commitment whatsoever concerning the securities or activities of Eutelsat Communications or Satmex.
All statements other than historical facts included in this release, including without limitations, those regarding Eutelsat Communications“ position, business strategy, plans and objectives are forward-looking statements. Eutelsat Communications expressly disclaims any obligation or undertaking to update or revise any projections, forecasts or estimates contained in this release to reflect any change in events, conditions, assumptions or circumstances on which any such statements are based, unless so required by applicable law. In particular, the completion of the acquisition of Satmex by Eutelsat is subject to receipt of Mexican governmental approvals and other customary conditions. In addition, Eutelsat may bear expenses or be exposed to liabilities that were not discovered in its due diligence of Satmex. Moreover, integration costs could be higher than initially anticipated, expected synergies may not be fully achieved and the integration of Satmex may not take place within the expected timeframe.

Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 31 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. März 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat über 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Kontakt
Eutelsat Communications
Vanessa O`Connor
70 rue Balard
F-75502 PARIS CEDEX 15
+ 33 1 53 98 3888
voconnor@eutelsat.fr
http://www.eutelsat.de

Pressekontakt:
fuchs media consult GmbH
Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
D-5164 Gummersbach
+ 49 (0) 2261 994 2395
fuchs@eutelsat.de
http://www.eutelsat.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»