Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Jun
13

Festakt und Publikation zum 40-jährigen Bestehen des GCB

Mitgliederversammlung der Dachorganisation für die deutsche Tagungs- und Kongressbranche in der Messe Essen

Festakt und Publikation zum 40-jährigen Bestehen des GCB

Frankfurt am Main, 13. Juni 2013. Über 100 Vertreter von Institutionen und Unternehmen aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche trafen sich am 10. und 11. Juni 2013 zur Mitgliederversammlung des GCB German Convention Bureau e.V. im Congress Center Süd der Messe Essen.

Rückblick auf 40 Jahre GCB
Im Zentrum der zweitägigen Veranstaltung stand das 40-jährige Bestehen des GCB. Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) und Vorsitzende des Verwaltungsrates des GCB, gratulierte: „Es war vor 40 Jahren ein mutiger und wegweisender Schritt, das GCB ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit vielen Akteuren und Partnern kann die DZT auf eine Erfolgsgeschichte der Entwicklung des Tagungs- und Kongressstandortes Deutschland unter der Federführung des GCB zurückblicken.“ Deutschland steht laut Ranking der International Congress & Convention Association (ICCA) bereits seit neun Jahren auf Rang eins im europaweiten Vergleich der Destinationen für Verbandskongresse und weltweit auf Platz zwei. Das Meeting- & EventBarometer 2013 erfasste im Jahr 2012 insgesamt 2,97 Millionen Veranstaltungen in Deutschland – 9,2 Prozent mehr als 2011.
„Das GCB selbst hat sich im Laufe der Jahre immer weiter professionalisiert und besetzt mittlerweile die Themenführerschaft in der deutschen Tagungs- und Kongressbranche“, so die DZT-Chefin weiter. Themen wie Nachhaltigkeit und die Fokussierung auf Deutschlands Kompetenzen in wichtigen Wirtschafts- und Wissenschaftsbereichen, die als Umfeld für Meetings relevant sind, bestimmen das Marketing des GCB und tragen zum Erfolg der deutschen Veranstaltungsbranche bei.

Umfassende Darstellung der Entwicklung der Branche
Anlässlich seines Jubiläums präsentierte das GCB seinen Mitgliedern druckfrisch die umfangreiche Publikation „Die deutsche Tagungs- und Kongressbranche im Wandel der Zeit“. Sie stellt wichtige Meilensteine und Aspekte der Entwicklung der Branche in den letzten 40 Jahren dar, darunter zum Beispiel die wirtschaftshistorische Bedeutung von Kongressen, die Architektur von Kongresszentren oder die Internationalisierung der Branche. Der Schlussteil der Publikation befasst sich mit der Zukunft der Branche und gibt einen ersten Ausblick auf die Studie „Tagung und Kongress der Zukunft“, die das GCB ebenfalls anlässlich seines Jubiläums in Auftrag gegeben hat und im Herbst 2013 veröffentlicht wird. Sie soll als „Roadmap“ für die Veranstaltungsbranche konkrete Handlungsempfehlungen für Tagungsplaner und Anbieter liefern.

Facettenreicher Gastgeber: Metropolregion Ruhr und die Messe Essen
Die Messe Essen GmbH und Ruhr Tourismus GmbH haben die Mitgliederversammlung im Congress Center Süd sowie die Abendveranstaltung im Colosseum Theater als Partner unterstützt. Rudolf Jelinek, erster Bürgermeister der Stadt Essen, Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen als auch Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus betonen in ihren Begrüßungsreden die zunehmende Bedeutung und Wahrnehmung Essens und der Region Ruhr als attraktiven Standort für Kongresse, Tagungen und Events.
GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze bedankte sich für die Zusammenarbeit: „Die Messe Essen und Ruhr Tourismus sind hervorragende Gastgeber der diesjährigen Mitgliederversammlung. Zudem hat das Ruhrgebiet unsere Jubiläumsveranstaltung mit seinem ganz besonderen Ambiente bereichert. So wie das GCB in diesem Jahr zugleich in Vergangenheit und Zukunft der deutschen Veranstaltungsbranche blickt, schlägt auch die Metropolregion Ruhr einen Bogen von ihrer industriellen Geschichte zu hochmodernen, zukunftsfähigen Meeting- und Eventlocations.“

GCB German Convention Bureau e.V.
Aufgabe des GCB German Convention Bureau e.V. ist es, die Positionierung Deutschlands als eine weltweit führende und nachhaltige Kongress- und Tagungsdestination zu sichern und weiter auszubauen.

Als Impulsgeber für Innovationsthemen in der Tagungs- und Kongressbranche bietet das GCB seinen Mitgliedern hochwertige Marktforschungsdaten. Durch die Entwicklung von zielgruppenspezifischen Marketingaktivitäten ist das GCB in den internationalen Märkten sowie national präsent und fördert die Mitglieder und Partner bei der Vermarktung ihres Angebotes.

Rund 200 Mitglieder repräsentieren über 450 Betriebe und zählen zu den führenden Hotels, Kongresszentren, Locations, städtische Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Preferred Partner des GCB sind die Accor Hospitality Germany GmbH, DüsseldorfCongress Veranstaltungsgesellschaft mbH sowie das Stuttgart Convention Bureau. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB.

Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschland-Guide, Informationen zu Green Meetings, einen CO2-Rechner für Veranstaltungen und vieles mehr unter www.gcb.de.

GCB German Convention Bureau e.V.
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt/Main
Germany
Tel: +49 (0)69 – 24 29 30 0
Fax: +49 (0)69 – 24 29 30 26
E-Mail: info@gcb.de
Internet: www.gcb.de
Twitter: http://twitter.com/GCB_Deutschland

Pressekontakt: Ute Stegmann, Tel: 069 – 24 29 30 13, E-Mail: stegmann@gcb.de

Foto zur Pressemeldung steht zum download bereit:
http://www.flickr.com/photos/germanconventionbureau/9024145834/

Bildunterschrift (v.l.n.r.)
Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau e.V.,
Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen,
Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) und Vorsitzende des Verwaltungsrates des GCB,
Rudolf Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen,
Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH

Weitere Fotos zur GCB Mitgliederversammlung und Jubiläum siehe zum download http://www.flickr.com/photos/germanconventionbureau/sets/72157634084448776/

Das GCB German Convention Bureau e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main repräsentiert und vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen.

Zu den über 400 Mitgliedern zählen führende Hotels, Kongresszentren, Locations, städtische Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB. Preferred Partner des GCB sind die Accor Hospitality Germany GmbH, DüsseldorfCongress Veranstaltungsgesellschaft mbH sowie das Stuttgart Convention Bureau.

Das GCB wirkt als Schnittstelle zwischen Veranstaltern von Kongressen oder Tagungen und Anbietern des deutschen Tagungsmarktes, berät und unterstützt bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, vermittelt Ansprechpartner und Kontakte. Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschland-Guide, Informationen zu Green Meetings, einen CO2-Rechner für Veranstaltungen und vieles mehr unter www.gcb.de.

GCB German Convention Bureau e.V.
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt/Main
Germany
Tel: +49 (0)69 – 24 29 30 0
Fax: +49 (0)69 – 24 29 30 26
Pressekontakt: Ute Stegmann, Tel: 069 – 24 29 30 13, E-Mail: stegmann@gcb.de

Kontakt:
GCB German Convention Bureau e.V.
Ute Stegmann
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt
+49 69 – 24293013
stegmann@gcb.de
http://www.gcb.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen