Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Dez
20

Gedanken zum Jahreswechsel

Prof. Dr. Lothar Seiwert über Alibi-Vorsätze und handfeste Ziele für 2014

Gedanken zum Jahreswechsel

Prof. Dr. Lothar Seiwert

Fast jeder fasst für das neue Jahr gute Vorsätze, die das Leben in 2014 verbessern, verschönern oder gesünder machen sollen. „Mehr Zeit mit der Familie verbringen“, „Endlich Sport treiben“, „Sich mehr Zeit für sich selbst nehmen“, „Einen lang gehegten Traum verwirklichen“ sind nur einige von vielen Gedanken, die uns in der Zeit am Jahresende umtreiben. Doch nach einigen Wochen oder sogar Tagen sind diese Vorsätze längst vergessen, der Alltag kehrt wieder ein und wir tun uns schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden.

„Gute Vorsätze für das neue Jahr sind eigentlich nichts anderes als ein Alibi. Wir beruhigen unser Gewissen und sagen uns selbst, dass im nächsten Jahr alles besser werden wird – aber wir glauben nicht wirklich an die Umsetzung. Würden wir das tun, dann wären diese Vorsätze uns so wichtig, dass wir daraus handfeste Ziele formulieren würden. Die Vorsätze, die am Jahresende formuliert werden, sind oft zu schwammig, um sie wirklich zu erreichen. Ein Beispiel für ein handfestes Ziel jedoch müsste folgendermaßen lauten: „Ich möchte bis zum 31. Januar 2014 mindestens fünf Kilo abnehmen“, oder „Ich möchte mindestens dreimal in der Woche abends eine Stunde lang mit meinen Kindern spielen“. Wenn wir unsere Ziele genau definieren und vor allem terminieren, fällt es uns leichter, uns selbst bei der Erreichung zu überprüfen. Außerdem kann man das neue Jahr unter ein besonderes Motto stellen, beispielsweise das „Jahr der Gesundheit“, um seinen Zielen mehr Ausdruck zu verleihen.“, so Europas führender Zeitexperte Prof. Dr. Lothar Seiwert.

Für eine klare Zieldefinition sei die SMART-Formel außerdem eine gute Hilfe: Ein Ziel muss „Spezifisch“, „Messbar“, „Aktionsorientiert“, „Realistisch“ und „Terminierbar“ sein. Mit dieser Eselsbrücke kann man die eigenen Vorsätze auf Umsetzbarkeit überprüfen und sich nur das vornehmen, was auch wirklich erreichbar ist. Denn „nur mit klaren Zielen kann das neue Jahr wirklich besser, schöner und gesünder werden“, fasst Lothar Seiwert zusammen.

Weitere Tipps mit dem Umgang von Zielen gibt es zudem in seinem neuen Buch „Lass los und du bist Meister deiner Zeit“ und unter www.Lothar-Seiwert.de

Wer sich mit den Themen Zeitmanagement und Work-Life-Balance beschäftigt, kennt Prof. Dr. Lothar Seiwert. Seit über 30 Jahren begeistert der von der Zeitschrift Focus als „Deutschlands führender Zeitmanagement-Experte“ betitelte Redeprofi auf internationalen Veranstaltungen. Das, was er macht, macht er mit System und sensibilisiert in seinen nachhaltigen Vorträgen für das Kostbarste, das wir besitzen: unsere Zeit. Millionen Menschen weltweit haben von ihm durch Vorträge, Fernsehauftritte, Pressekolumnen und Bücher gelernt, mit ihrer Zeit besser umzugehen. Mehr als 400.000 Zuhörer haben ihn bei Veranstaltungen in Europa, Asien und den USA als Speaker erlebt.

Als Bestsellerautor und Business-Speaker wurde Lothar Seiwert vielfach ausgezeichnet. U.a. erhielt er den Benjamin-Franklin-Preis („Bestes Business-Buch des Jahres“), den Internationalen Deutschen Trainingspreis, den Life Achievement Award und den Conga-Award als bester Business-Speaker der Deutschen Veranstaltungsbranche. Die German Speakers Association (GSA) ehrte ihn mit der Aufnahme in die „Hall of Fame“ der besten Vortragsredner. In den USA wurde Prof. Dr. Seiwert mit dem höchsten und härtesten Qualitätssiegel für Vortragsredner, dem CSP (Certified Speaking Professional), ausgezeichnet. www.Lothar-Seiwert.de

Kontakt
Seiwert Keynote-Speaker GmbH
Prof. Dr. Lothar Seiwert
Adolf-Rausch-Straße 7
69124 Heidelberg
0 62 21/78 77-0
info@seiwert.de
http://www.Lothar-Seiwert.de

Pressekontakt:
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Lindersrain 2
35708 Haiger
02773 74 37 0
jaeger@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»