Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Nov
24

Lust-auf-Magazin beschäftigt sich mit Glück als Lebenselixier und Erfolgsfaktor

Das neue Magazin für Nachhaltigkeit in der Metropolregion Nürnberg, „Lust auf – nachhaltig leben, wirtschaften, genießen“ beschäftigt sich mit der Renaissance des Glücks. Interview mit dem Nürnberger Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel.

Lust-auf-Magazin beschäftigt sich mit Glück als Lebenselixier und Erfolgsfaktor

Das erste Lust-auf-Magazin beschäftigt sich mit Glück als Lebenselixier und Erfolgsfaktor.

Wie Wirtschaft und Gesellschaft den Zustand von Freude und Zufriedenheit als ganzheitliches Lebensgefühl (wieder)entdecken und über eine ganz einfache Glücksformel: Das ist das Thema des ersten Lust-auf-Magazins, das Ende September in der Metropolregion erschienen ist. Im Experteninterview ist der Nürnberger Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel.
Rund 27 Millionen Ergebnisse liefert die bekannte Suchmaschine Google beim Suchbegriff Glück. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass in Bayern deutschlandweit am häufigsten nach Glück gesucht wird. Berlin und Hamburg sind Schlusslichter. In Bayern ist der Norden Spitzenreiter. Wie die Mainpost im Januar vergangenen Jahres schreibt, liegt die fränkische Lebenszufriedenheit über dem Bundesdurchschnitt.
n den Reihen der Philosophen gilt Epikur als der Glücksphilosoph. Er lebte von 341 bis 270 v. Chr. und sah die Lust als Prinzip des gelingenden Lebens an. Ihm ging es um die Vermeidung von Unlust und das Erreichen der Ataraxia, der Seelenruhe. Diese erreicht der Mensch durch ein zurückgezogenes, bescheidenes Leben.
„Die Glücksforschung ist mittlerweile auch ein Feld, das nicht mehr nur un-ter Philosophen, Psychologen, Neuro-biologen und Volkswirten diskutiert wird“, schreibt zum Beispiel Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel von der Technischen Hochschule Nürnberg in seinem Aufsatz „Happiness Research (Glücksforschung) – eine Abkehr vom Materialismus“. Er stellt fest: Die Glücksforschung dränge auch mit Wucht in die öffentliche Meinung in Deutschland. Ein Ziel der Glücksforschung ist es zum Beispiel, herauszufinden, was Glück fördert oder hemmt und Handlungsempfehlungen abzuleiten, etwa für die Wirtschaftspolitik.
Wie diese aussehen und die Frage, ob das Glück in den Genen liegt, das beantwortet die erste Ausgabe des Lust-auf-Magazins, das auch als E-Magazin erschienen ist. Weitere Informationen und das E-Magazin zum Download gibt es unter: www.lust-auf-magazin.de

„Lust auf…“ das neue Magazin für nachhaltiges leben, wirtschaften und genießen in der Metropolregion Nürnberg berichtet über Trends, Innovationen und spannende Menschen der Region aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit. Ob innovative Unternehmen, Familie, Wissenschaft & Forschung, Leute oder Lifestyle: „Lust auf“ berichtet über alles, was nachhaltig Eindruck hinterlässt und die Region bewegt.

Kontakt
Verlag: zahner bäumel communication UG (haftungsbeschränkt)
Katharina Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
09573 340596
k.zahner@agentur-zb.de
http://www.agentur-zb.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen