Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Feb
20

Pitch&Invest: Prepaid-Kreditkarten-Anbieter BonaYou gewinnt den Jury- und Publikumspreis des FundersClub Hamburg

Individuelles Geldgeschenk und steuervergünstigte Mitarbeiter-Incentivierung: Mit der vielseitig einsetzbaren Prepaid-Kreditkarte steht das Startup BonaYou im Fokus der Investoren

München, 20. Februar 2014_ BonaYou, Anbieter einer wiederaufladbaren Prepaid-Kreditkarte von MasterCard®, konnte die Jury der Veranstaltung Pitch&Invest letzte Woche mit seiner Geschäftsidee überzeugen. In der finalen Runde setzten sich die Münchner gegen drei weitere Startups durch und gewannen sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis.

Pitch&Invest, eine Veranstaltungsreihe des FundersClub Hamburg in Kooperation mit EY, bringt Gründer mit Investoren zusammen, die an einem Early Stage Investment interessiert sind. Nach einem ersten Auswahlverfahren werden vorab bis zu zehn Startups zu einem zweitägigen Intensiv-Coaching in den Bereichen Finance, Legal, Marketing und dem richtigen Investoren Pitch eingeladen. Die vier aussichtsreichsten Kandidaten wiederum dürfen ihre Geschäftsidee beim Pitch&Invest-Event vor einem exklusiven Investoren-Kreis persönlich präsentieren. Die hochkarätige Veranstaltungsreihe des FundersClub Hamburg erfreut sich unter Investoren, die ihre eigenen Erfahrungen und ihr Kapital in innovative Geschäftsideen investieren möchten, bereits jetzt hoher Beliebtheit. Die Initiatoren des FundersClub sind der Hamburger Unternehmer Christian Mees sowie der Jurist und Venture Capitalist Dirk Weipert, der zuvor als Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft TheMediaLab tätig war.

Für den ersten Pitch&Invest-Abend dieses Jahres standen der Jury namhafte Branchen-Experten vor: Jan-Menko Grummer, Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY und verantwortlich für alle Startup-Engagements für den Bereich Nord-Ost, Andrea Wasmuth, Geschäftsführerin des Hamburger Special-Interest Verlags Bellevue&More und Betreiberin mehrerer Online Verticals, Steffen Klusmann, Chefredakteur des manager magazins, sowie Dirk Weipert vom FundersClub. Nicht nur bei der Jury konnte BonaYou punkten, auch das Publikum kürte das junge Unternehmen als das vielversprechendste Startup.

„Die Geschäftsidee von BonaYou hat uns voll und ganz überzeugt“, erklärt Dirk Weipert die Entscheidung der Jury. „Für die Prepaid-Kreditkarten von BonaYou gibt es sehr viele spannende Verwendungsmöglichkeiten – ich bin mir sicher, dass mit individuellen Geldgeschenken und der steuervergünstigten Mitarbeiter-Incentivierung bei Weitem nicht alle Optionen ausgeschöpft sind und hier noch einiges passieren wird. Diese Vielseitigkeit in Verbindung mit der weltweiten Verbreitung der MasterCard®-Akzeptanzstellen bietet ein enormes Potential.“

Patrick Löffler, CEO von BonaYou: „Wir freuen uns sehr über den Doppelsieg und darüber, dass so viele erfahrene Investoren an unsere Geschäftsidee glauben. Einige Anwesende drückten dies nicht nur über ihren Stimmzettel, sondern sogar mit spontanem Interesse an einer BonaYou-Mitarbeiterkarte für ihr eigenes Unternehmen aus. Wir sprechen aktuell mit mehreren Investoren und neuen Kunden, die ernsthaftes Interesse an BonaYou gezeigt haben.“

Seit der Erstveröffentlichung im März 2012 hat BonaYou mehr als 30.000 Gutscheinkarten in Form von seit Dezember 2013 wiederaufladbaren MasterCard®-Karten über die Website, eine eigene App, direkt an Firmenkunden – und somit das Geldgeschenk salonfähig gemacht. Die Prepaid-Kreditkarten werden auf Wunsch mit einem Bild individualisiert; Kunden können eine eigene Grußkarte beifügen und in einer hochwertigen Geschenkbox an sich oder direkt an den Beschenkten schicken lassen. Die Karte kann in Deutschland bei etwa 450.000 und weltweit bei rund 35 Millionen MasterCard®-Akzeptanzstellen eingelöst werden.

Als geldwerte Zusatzleistung vom Arbeitgeber ist BonaYou als wiederaufladbare Mitarbeiterkarte zudem eine clevere Alternative zur Lohnerhöhung: Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern monatlich bis zu 200 EUR Brutto für Netto zukommen lassen. Dabei muss kein großer Personal- oder Verwaltungsaufwand befürchtet werden, da die steuerliche Beratung und die Abwicklung aus einer Hand durch BonaYou erfolgt. Als White-Label-Produkt können die Mitarbeiterkarten ganz im Corporate Design des Unternehmens angefertigt und an die Mitarbeiter ausgegeben werden.
Bildquelle: 

Über die PL Gutscheinsysteme GmbH / BonaYou
Das Münchner Start-up BonaYou wurde 2010 von Patrick Löffler (CEO) und Alexander Klaiber (CTO) gegründet. Aus der Idee, das Geldschenken salonfähig zu machen, wurde die Idee von BonaYou geboren: Einen Gutschein in Form einer Prepaid-MasterCard®, der universell und weltweit einlösbar ist. Mit der international agierenden Wirecard Bank aus Aschheim und der MasterCard® wurden 2011 die idealen Partner gefunden, um diese Vision zu realisieren. Die Prepaid-Kreditkarte von BonaYou ist der flexibelste Gutschein der Welt – aktuell gibt es in Deutschland etwa 450.000 und weltweit in 210 Ländern rund 35 Millionen MasterCard®-Akzeptanzstellen.

Mit BonaYou macht das Geld schenken an Freunde und Familie Spaß: Bereits über 30.000 Kunden haben seit der Erstveröffentlichung im März 2012 mit BonaYou Freude verschenkt. Der Gutschein wird online bestellt, in eine stilvolle Schachtel verpackt und mit einem persönlichen Grußtext versehen. Auch an ein Gruppengeschenk hat BonaYou gedacht: Über Facebook oder E-Mail können sich Freunde aus aller Welt beteiligen.

Als geldwerte Zusatzleistung vom Arbeitgeber stellt die Prepaid-Kreditkarte von BonaYou außerdem eine clevere Alternative zur Lohnerhöhung dar. Denn: Das Einkommenssteuergesetz gibt Unternehmen beachtlichen Handlungsspielraum, um ihren Mitarbeitern steuerfreie beziehungsweise steuerermäßigte Bonuszahlungen zukommen zu lassen – und somit die reellen Nettobezüge um monatlich bis zu 200 EUR Brutto für Netto zu erhöhen. Die Summe wird nicht auf das Bank-Konto des Mitarbeiters gezahlt, sondern direkt auf seine BonaYou-Mitarbeiterkarte gebucht. Sie kann insgesamt mit bis zu 15.000 Euro aufgeladen und im Corporate Design an die Mitarbeiter ausgegeben werden. Eine Kontoführungs- oder Jahresgebühr gibt es bei BonaYou nicht; nach der einmaligen Produktions- und Setup-Gebühr entstehen allein durch die Wiederaufladung der Karte Kosten.

Weitere Informationen unter http://www.bonayou.com

Über den FundersClub
Der FundersClub vermittelt die aussichtsreichsten Startups an einen exklusiven Investoren-Kreis, der sein Kapital als Frühphasen- oder Seed-Investment in innovativen Geschäftsideen und Neugründungen anlegen möchte. Dank eines umfangreichen Startup Deal-Flow und einem ausgezeichneten Experten-Netzwerk schafft der FundersClub mit ausgefeilten Methoden Transparenz im noch neuen Startup-Markt. Investoren und Business Angel profitieren von der Expertise und schätzen die vielfältigen Investitions-Angebote des FundersClub Hamburg, wenn sie allein oder gemeinsam mit anderen Anlegern in Startups investieren möchten.

Weitere Informationen unter: www.fundersclub.de

Kontakt
PL Gutscheinsysteme GmbH – BonaYou
Patrick Löffler
Widenmayerstraße 38
80538 München
+49 89 52 03 06 91
info@bonayou.com
http://www.bonayou.com

Pressekontakt:
ELEMENT C GmbH
Julia Rehm
Aberlestraße 18
81371 München
+49 89 720 137 16
j.rehm@elementc.de
http://www.elementc.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»