Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Mai
22

PR-Evaluation: Quick-Data-Analyse als Alternative zur Vollerhebung

+++ Neues Analysetool für PR-Profis zum Medienbeobachterkongress vorgestellt
+++ Quick-Data-Analyse von Goldmedia kombiniert statistische Verfahren mit manueller Codierung zur Auswertung großer Datenmengen

PR-Evaluation: Quick-Data-Analyse als Alternative zur Vollerhebung

PR-Evalutation: Prozess Quick-Data-Analyse von Goldmedia, © Goldmedia 2014

Berlin, den 22. Mai 2014. Big Data stellt den Medienbeobachtungsmarkt und die Kommunikationsabteilungen vor neue Herausforderungen: Monitoring-Anbieter müssen im Zeitalter der Dateninflation intelligente Analysetools entwickeln, damit PR-Abteilungen im Informationsdschungel von Onlinemedien und Social Media den Überblick behalten.

Die Quick-Data-Analyse ist ein neues Verfahren der Goldmedia Analytics GmbH (http://www.goldmedia.com/analytics), das sehr große Datenmengen mit vielen ähnlichen oder relationalen Informationen schnell und effizient auswertet. Die Quick-Data-Analyse ermöglicht einer breiten Nutzerschaft und vor allem auch kleinen Kommunikationsabteilungen den Zugang zu Big-Data-Analysen.
„Das Relevante aus der Vielfalt und Menge an Berichterstattungen zu filtern“ – das ist für Goldmedia Analytics-Geschäftsführer Oliver Numrich die Kernaufgabe der Medienbeobachtung. „Soll die Evaluation von PR-Leistung nicht in gleichem Tempo wie die Datenmengen aufwendiger und teurer werden, muss der Wunsch nach Vollständigkeit der Medienresonanz einer intelligenten Repräsentation Platz machen.“

Das von Goldmedia entwickelte Verfahren beruht auf einer Quick-Research-Engine und einem dreistufigen Auswertungsprozess: Im ersten Schritt erfolgt eine Strukturanalyse der vielen Ausgangsdaten, um grundlegende Erkenntnisse zum Datenbestand und dessen Eigenschaften zu sammeln. Im zweiten Schritt werden die Daten automatisiert und nach zuvor fixierten formalen und inhaltlichen Merkmalen analysiert. In Stufe drei schließlich werden Stichproben typischer Teildatenmengen gezogen und durch Codierer tiefenanalysiert. Mit diesem Vorgehen ist es auch ohne umfangreiche Auswertung der einzelnen Datensätze möglich, verlässliche Erkenntnisse über den Gesamtbestand der Daten zu gewinnen.

„Diese Kombination aus automatisierten, maschinengesteuerten Analyseverfahren und Tiefenanalysen durch menschliche Codierer schafft den Spagat zwischen wissenschaftlicher Qualitätssicherung und verantwortungsbewusster Forschungsökonomik“, so Numrich.

Das Anwendungsgebiet der Quick-Data-Analysen ist breit. Besonders eignen sie sich für die Bereiche Social Media und neue Medien, da hier die zum Teil extrem hohen Zahlen an Posts, Nutzerinteraktionen und Informationen besondere Anforderungen an eine wirtschaftliche Datenanalyse stellen. Limitationen aufgrund von hohen Beitragszahlen können überwunden und Entscheidern genaue Kennzahlen über den Erfolg ihrer Kommunikation geliefert werden.

Die Goldmedia Analytics GmbH ist auf die Analyse medienvermittelter Kommunikationsprozesse spezialisiert. Dabei wird die Beratung von Kunden bei der Konzeption von Data-Science-Projekten immer wichtiger.

Weitere Informationen zur Quick-Data-Analyse erhalten Interessenten über: analytics@Goldmedia.de
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Goldmedia Analytics GmbH ist auf die Analyse medienvermittelter Kommunikationsprozesse spezialisiert und erweitert das Leistungsspektrum der Goldmedia Gruppe um Medienmonitoring, Medienresonanzanalyse und PR-Evaluation. Das Unternehmen wurde Anfang 2013 gegründet und geht aus der blätterwald GmbH hervor. Die Goldmedia Analytics GmbH setzt zur differenzierten Analyse aller Kommunikationsprozesse verschiedene Methoden der empirischen Forschung, der Medieninhalts- und Medienwirkungsforschung sowie des Kommunikations-Controllings ein. Dazu gehören: Influencer Mapping, Issue-Monitoring & -Clustering, Themenfeldanalyse, Bildinhaltsanalyse, Social Media-Analyse, Reputationsmanagement, Benchmark-Analyse, Input-Output-Analyse, Big Data-Analyse, Akteursanalyse, Share of Voice, Stakeholder-Analysen, Autorenanalyse.
Weitere Informationen: http://www.goldmedia.com/analytics

Goldmedia Analytics GmbH
Oliver Numrich
Oranienburger Straße 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-70
analytics@goldmedia.de
http://www.goldmedia.com/analytics

Goldmedia Gruppe
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
presse@goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»