Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Mrz
28

Scope vergibt „A-“ für CFB-Solarfonds

Die Berliner Ratingagentur Scope Group hat den Fonds „CFB 180 Solar Deutschland Portfolio V“ mit einem „A-“ („gut“) bewertet. Der Ratingausblick ist stabil. Dies teilte die Gesellschaft in einer Presseerklärung mit.

Wiesbaden, 28.03.2013. (fw/an) Das Beteiligungsangebot des Düsseldorfer Initiators Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbH (CFB) gehört laut Scope innerhalb der Vergleichsgruppe zu den durchschnittlich gut bewerteten Beteiligungen. Die Ratingagentur begründet die Bewertung mit einem „guten Verhältnis zwischen der erwarteten Rendite und dem ermittelten Risiko“. Im Rahmen der Kapitalflusssimulation wurden eine Renditeerwartung (nach Steuern) von 3,97 Prozent (Mid-Case) und eine Volatilität von 1,19 Prozent ermittelt.

Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von 10 Jahren und investiert in acht Solarkraftwerke auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Templin/Brandenburg, die laut Commerz Real eine Gesamtnennleistung von rund 128,4 Megawatt Peak erbringen. Das Fondsvolumen beläuft sich auf rund 205 Millionen Euro, bei einem Eigenkapital von rund 50 Millionen Euro.

Risiken sieht Scope vor allem bei der geplanten Veräußerung nach zehn Jahren und geht daher von einer Fondslaufzeit von 20 Jahren aus. Zusätzlich würden segmentsspezifische Risiken durch die Schwankung der Energieerträge bestehen, heißt es von Seiten des Analysehauses.

Den Anbieter CFB bezeichnet Scope als einen der „erfahrensten Initiatoren am Markt der geschlossenen Fonds“. „Das Management des Fondsinitiators verfügt über eine langjährige, umfangreiche Erfahrung und eine in weiten Teilen gute Leistungsbilanz“, so Scope. Die Qualität im Segment Energiefonds wurde mit AA+ (sehr hohe Qualität) bewertet.

Die Scope-Ratingskala umfasst neun Bewertungsstufen von AAA („Hervorragende Qualität“) bis D („Sehr geringe Qualität“).

Die Scope Group ist als europäische Ratingagentur mit Standorten in Berlin und Frankfurt am Main sowie in weiteren europäischen Metropolen vertreten. Die Gesellschaft hat eigenen Angaben zufolge bis zum Jahr 2011 Vermögenswerte („Assets under Analysis“) von 1.200 Milliarden Euro analysiert.

www.scope.de


FW-Verlag GmbH

Söhnleinstr. 17
65201 Wiesbaden
Geschäftsführerin:
Dorothee Schöneich

finanzwelt – das Fachmagazin der Finanzbranche – gibt es nun seit mehr als 20 Jahren. finanzwelt versteht sich als Fachpublikation und Interessenvertretung des Finanzvertriebs und als Schnittstelle zwischen Anbietern und Vermittlern. Unsere Leser sind ausschließlich Finanzdienstleister, Mehrfachagenten, Makler, Vermögensverwalter sowie Allfinanz- und Kapitalanlageberater.

Kontakt
FW Verlag GmbH
Pressestelle
Söhnleinstraße 17
65201 Wiesbaden
06 11 / 2 67 66-0
info@finanzwelt.de
http://www.finanzwelt.de

Pressekontakt:
FW‐Verlag GmbH
Pressestelle finanzwelt
Söhnleinstraße 17
65201 Wiesbaden
06 11 / 2 67 66-0
info@finanzwelt.de
http://www.finanzwelt.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»