Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Aug
23

Senioren haben schlechtes Gewissen gegenüber heutiger Jugend

seniorbook befragt Mitglieder zum Thema: Fehlt der Jugend der Respekt vorm Alter/ Überraschendes Ergebnis: Senioren fühlen sich schuldig gegenüber der heutigen Jugend

Senioren haben schlechtes Gewissen gegenüber heutiger Jugend

(NL/4214429477) München, den 23. August 2013 Perspektivlose Jugendliche, aggressive Halbwüchsige und respektlose Minderjährige beherrschen in letzter Zeit die Schlagzeilen der Boulevardpresse. Aber entspricht das auch der Wahrnehmung in der Gesellschaft und sind das nicht doch eher die Ausnahmefälle? Fehlt den heutigen Jugendlichen tatsächlich der nötige Respekt, insbesondere gegenüber älteren Menschen oder ist das nur eine wenig durchdachte Pauschalisierung?

Wir Senioren sollten uns mal überlegen, was wir der Jugend hinterlassen: Atommüll, Ozonloch, Schulden u.a. Ich sehe keinen Grund zu jammern, hab eher ein schlechtes Gewissen gegenüber der Jugend, betont Willi, seniorbook Mitglied aus Oberbayern.

Willi gehört damit zu einer Gruppe älterer Menschen, die die Jugend von heute sehr wohl zu schätzen weiß. Die vielmehr ihre eigene Generation für das Fehlverhalten mancher Minderjährigen verantwortlich macht. Eine Umfrage zum Thema: Fehlt der Jugend der Respekt vorm Alter auf seniorbook.de, der Online-Community für Menschen mit Erfahrung, lieferte interessante Ergebnisse. Geht man weitläufig davon aus, dass ältere Menschen über den mangelnden Respekt von Jugendlichen und über deren Verhalten schimpfen, so wird man auf seniorbook aktuell eines Besseren belehrt:

Ich finde die Jugend toll. Wie die sich einbringt in Umweltschutz und Co. – hervorragend. Sie ist lockerer im Umgang auch mit uns Älteren, aber nicht respektlos. Wenn ich in dieser Zeit groß geworden wäre, vielleicht könnte ich auch schon mal unsicher werden vor all den Informationen, Werbung und anderen Angeboten für das Leben. Die Suche wird schwieriger nach dem Sinn des Lebens alles ist offen für sie, unterstützt ein weibliches seniorbook-Mitglied aus Aschaffenburg junge Menschen.

Es scheint so zu sein, dass die Jugend von heute wesentlich höher in der Achtung der älteren Menschen steht, als bisher angenommen. Nach den vielen beherrschenden Negativ-Schlagzeilen über alkoholisierte und prügelnde Halbwüchsige ein durchaus starkes Plädoyer für eine vermeintlich häufig missverstandene Jugend.

seniorbook ist seit dem 27. September 2012 online und zählt bereits über 50.000 registrierte Nutzer. Das soziale Netzwerk wendet sich an Menschen, die Lebenserfahrung und Wissen mit anderen teilen wollen, die sich für ihre Mitmenschen interessieren und sich in der Gesellschaft engagieren wollen. seniorbook pflegt eine erwachsene Tonalität, der Umgang der Nutzer untereinander ist respektvoll. Sicherheit, Transparenz und einfache Benutzerführung sind entscheidende Argumente für seniorbook. Die Seniorbook AG wurde von den Vorständen Thomas Bily und Markus Erl im Juli 2011 gegründet. Das Unternehmen ist privat und unabhängig finanziert.

Kontakt:
Seniorbook AG
Verena Simon
Theatinerstr. 7
80333 München
089/ 818 9684 – 285
v.simon@seniorbook.de www.seniorbook.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»