Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Jun
26

Social TV: Fernsehen auf der virtuellen Couch

* Social TV Monitor von Goldmedia zeigt Social TV-Praxis bei TV-Sendern und TV-Sendungen in Deutschland
* 18 Mio. „Likes“ für das deutsche Fernsehen bei Facebook
* Social TV Monitor mit Charts und Analysen jeden Dienstag bei meedia.de
* EM-Reichweitenrekord für die ARD „Sportschau“ auch bei Facebook

Social TV: Fernsehen auf der virtuellen Couch

Goldmedia Social TV Monitor

Berlin, 26. Juni 2012. Social TV ist kein Zukunftsszenario, sondern findet real statt. Das zeigt der aktuelle Social TV Monitor von Goldmedia, der die Aktivitäten deutscher TV-Sender und -Sendungen im Bereich Social Media, konkret bei Facebook, analysiert.

Mehr als 18 Mio. Mal haben Facebook-Fans bereits deutsche Fernsehsendungen und -sender „geliked“. Fast die Hälfte der in der Studie analysierten TV-Sendungen (42 Prozent) hat bereits eine offizielle Facebook-Seite, für 24 Prozent gibt es eine von Fans betriebene, inoffizielle Seite und 34 Prozent sind noch ohne Präsenz. Der TV-Sender mit der höchsten Fanaktivität ist RTL2, die Facebook-Seite von ProSieben hat die meisten Fans. Das RTL2-Format „Berlin – Tag & Nacht“ ist das populärste deutsche TV-Programm bei Facebook.

Trotz beachtlicher Fanzahlen ringen die TV-Sender und Social TV-Anbieter weiter um geeignete Formen und Angebote. Ein wichtiges Gütesiegel für die Facebook-Präsenz ist die Aktivität der Fans. Das Markt- und Medienforschungsunternehmen Goldmedia Custom Research GmbH veröffentlicht daher in Kooperation mit dem Medien-Portal MEEDIA (www.meedia.de) ab sofort jeden Dienstag die TOP 10 der TV-Sendungen mit der höchsten Fanaktivität bei Facebook. (www.social-tv-monitor.de) Untersucht wird hier, wie viele neue Fans in einer Woche hinzugekommen sind, wie viele Kommentare geschrieben und wie viele „Likes“ abgegeben wurden.

„Aktivste“ TV-Sendungen bei Facebook KW 25: „Sportschau“ auf Platz 2

Die aktuellen Wochencharts der deutschen Produktionen nach Aktivität der Fans führt in Kalenderwoche 25 (Woche vom 18.06. – 24.06.2012) mit deutlichem Abstand die Sendung „Berlin – Tag & Nacht“ an. In nur einer Woche konnten über 27.000 neue Fans gewonnen werden. Die beliebteste deutsche TV-Sendung bei Facebook hat insgesamt fast 1,9 Mio. Fans. Auf Platz 2 nach Aktivität kam aufgrund der Fußball EM 2012 die „Sportschau“ (ARD), gefolgt von „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ (RTL) und „Galileo“ (ProSieben) als stärkste Informationssendung (siehe Grafik). Auch die Sportsendung „SAT.1 ran“ konnte sich erstmals in KW 25 unter die TOP 10 schieben (Platz 10).

Daily- und Doku-Soaps sowie Show-Formate bei Facebook-Fans beliebt

Die Facebook-Auftritte von Casting-Shows ziehen die meisten Fans an und erreichen im Durchschnitt 330.000 Fans. Es folgen Daily Soaps (im Durchschnitt 300.000 Fans), Unterhaltungsshows (im Durchschnitt 290.000 Fans) und Doku-Soaps (im Durchschnitt 170.000 Fans). Formate, die am wenigsten ansprechen, sind Kochshows oder Familien- und Kindersendungen. Schaut man auf die Aktivität der Fans, so mobilisieren Doku-Soaps und Castings-Shows am stärksten. Aber auch Newssendungen erzielen gemessen an ihrer eher geringen Fanzahl recht hohe Aktivitätswerte.

Passendes Facebook-Konzept ist wichtiger Erfolgsfaktor

Die im Social TV Monitor ausgewerteten Facebook-Seiten der Sendungen lassen fünf verschiedene Konzepte erkennen: Die einfachste Form ist das reine Announcement mit Programmhinweisen oder programmbegleitenden Informationen. Dieses Konzept fahren auch die Nachrichtensendungen (z.B. „ZDFheute“, „RTL Aktuell“), erweitert um zusätzlichen Nachrichten-Content (zweites Konzept). Eine dritte Gruppe bilden Sendungs-Seiten mit einem Fokus auf Diskussion und Kommunikation (z.B. „Galileo“, „Sat.1 Frühstücksfernsehen“). Daneben gibt es das Konzept der vertikalen Showverlängerung (z.B. „GZSZ“), etwa durch den Blick hinter die Kulissen. Ein höchst erfolgreiches Konzept ist die horizontale Showverlängerung (z.B. „Berlin – Tag & Nacht“). Hier wird die Show Teil der sozialen Realität des Zuschauers. Ähnlich wie Statusmeldungen von Freunden sehen die Fans Nachrichten der Show-Charaktere in ihren privaten Streams (parasoziale Interaktion).

Weitere Informationen:
http://www.goldmedia.com/presse/newsroom/social-tv-monitor-2012-tv-facebook.html

Quelle: Social TV Monitor 2012, Goldmedia Juni 2012
Der Social TV Monitor zeigt, wie sich die Nutzung von TV und Social Media in der deutschen Fernsehlandschaft entwickelt. Die Initialstudie zum Social TV Monitor 2012 erfasst den Status bis Juni 2012. Aktualisierte Auswertungen erscheinen wöchentlich auf www.social-tv-monitor.de und www.meedia.de. Im Social TV Monitor werden insgesamt zehn TV-Sender analysiert: ARD, kabel eins, MTV, ProSieben, RTL, RTL2, Sat.1, VIVA, VOX und ZDF mit ihren insgesamt 529 Sendungen aus zwölf verschiedenen Genres. (Stand Juni 2012)
Abgebildet werden jeweils für jeden Sender und alle Sendungen die Anzahl der Facebook-Fans („gefällt mir“) und Redner („sprechen darüber“), die Aktivität der Fans (Wert aus aktueller Fanzahl, Kommentaren und Likes), prozentuale und absolute Veränderungen pro Woche und diverse Rankings nach Sendungen und Sendern. Derzeit erfasst der Social TV Monitor die Facebook-Daten, in Kürze folgt die Integration von Twitter und weiteren Kommunikationskanälen.
Die Studie ist kostenfrei und bei Goldmedia bestellbar.

Die Goldmedia Custom Research GmbH wurde innerhalb der Goldmedia Gruppe im Januar 2007 gegründet. Die Gesellschaft ist auf den Bereich Nutzer- und Usability-Forschung sowie auf Markt- und Meinungsforschung spezialisiert. Die Goldmedia Custom Research GmbH bietet alle Formen und Instrumente der klassischen Marktforschung, von CATI, CAPI, Auditoriumstest oder Fokusgruppe über Conjoint-Analyse bis zur Pricing-Studie. Zudem ist das Unternehmen auf biometrische Medienforschung spezialisiert und hat eigene Instrumente im Bereich Usability-Forschung (Pupillometrie, Eyetracking) entwickelt und international patentiert.

Kontakt:
Goldmedia Custom Research GmbH
Dr. Florian Kerkau
Oranienbruger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266 0
research@Goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Pressekontakt:
Goldmedia GmbH
Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49/30/246 266 0
katrin.penzel@goldmedia.de
http://www.goldmedia.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»