Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Mai
13

Über Geld spricht man nicht – Falsch!

“Kein Kommentar zu unseren Zahlen” – in der mittelständischen Industrie eine häufig anzutreffende Aussage. Richtig hilfreich ist diese Verhaltensweise jedoch nicht. Denn Vertrauen und Transparenz lassen sich nur aufbauen, wenn Zahlen kein Tabu sind.

Über Geld spricht man nicht - Falsch!
Zur ganzheitlichen Darstellung von Unternehmen gehört eine nachvollziehbare Finanzkommunikation

Mittelständische Unternehmen, oft in Familienbesitz, sind in Sachen Transparenz verschlossen wie eine Auster. Über Zahlen spricht man nicht, Strategien der Unternehmensentwicklung werden noch allzu häufig klammheimlich auf den Weg gebracht. Jedoch in einem ist man sich einig: Technologiekommunikation – die muss sein, so gewinnt man neue Kunden! Darüber besteht Konsens, und so mancher Hidden Champion ist gemeinsam mit Werbe- und Onlineagenturen richtig kreativ. Kundenmagazine entstehen, man agiert crossmedial, selbst Social Media ist kein Tabu mehr. “Das ist gut so”, unterstreicht Michael Fass, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur FAKTUM in Heidelberg. Dass Finanzkommunikation bei mittelständischen Unternehmen immer noch ein Tabu ist, hält er jedoch für falsch.

Regelmäßiger Austausch mit Multiplikatoren

Zur ganzheitlichen Darstellung eines Unternehmens gehört zweifellos auch eine nachvollziehbare Kommunikation der wirtschaftlichen Eckdaten. Sie richtet sich gleichermaßen an den Beschaffungs-, Kapital- und Personalmarkt. Kontinuität und proaktiver Austausch mit den Multiplikatoren der jeweiligen Zielgruppe garantieren Transparenz und positive Wahrnehmung. Solch eine Kommunikation hilft, die Entwicklung und den Roll-Out neuer Strategien, gerade im Bereich der Expansion, glaubhaft darlegen zu können. Vertrauen gewinnen und stärken steht dabei im Mittelpunkt. Immer mit dem Ziel, sich neue Handlungsoptionen erschließen zu können.

Bild in der Öffentlichkeit mitgestalten

“Es geht für den Mittelstand nicht zwingend darum, es mit den Vorgaben an einen Dax-Konzern in Sachen Publikationen gleich zu tun. Wichtig ist es jedoch, eine Strategie zu entwickeln, die den speziellen Interessen des Familienunternehmens bei der Veröffentlichung von Zahlen in gleicher Weise gerecht wird, wie auch der immer heftiger eingeforderten Transparenz von mittelständischen Unternehmen”, unterstreicht Michael Fass.

Ganz klar, Kommunikation ist nicht nur “nice to have”. Im Gegenteil, sie ist das unverzichtbare Mittel, um eine positive Meinungsbildung über Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen zu initiieren. Wer es versäumt, sich hier richtig aufzustellen, wird dann oft hilflos gegen ein negatives Öffentlichkeitsbild argumentieren müssen.

Bildrechte: © S. Hofschlaeger / pixelio.de

FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION I PUBLIC RELATIONS ist eine inhabergeführte Agentur für Kommunikation. Wir begleiten unsere Kunden in ihren Märkten, schaffen überzeugende Lösungen für eine Kommunikation, die wirkt. Ob online, Print, Social Media, Dialog- oder Eventkommunikation: Immer geht es uns darum die Außenwahrnehmung unserer Kunden positiv zu gestalten und ihre interne Kommunikation im Sinne einer nachhaltigen, wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmensführung zu entwickeln.
www.faktum-kommunikation.de
www.faktum-newsroom.de

Kontakt
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION I PUBLIC RELATIONS
Michael Fass
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
06221458910
faktum@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de

Pressekontakt:
FAKTUM MARKETING I KOMMUNIKATION I PUBLIC RELATIONS
Michael Fass
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
0622145890
faktum@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»