Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Okt
01

Vom Handelsmagazin zur Nr 1 im europaweiten Online-Großhandel

Letzte Ausgabe Zentralmarkt/zentrada.magazin nach 69 Jahren

Vom Handelsmagazin zur Nr 1 im europaweiten Online-Großhandel

Abschied von Print – Willkommen im Internet

Nach 69 Jahren und 3.150 Aufgaben erschien zur IAW-Messe im September das letzte gedruckte Heft des Zentralmarkts beziehungsweise des Nachfolgers „zentrada.magazin“. Die Zukunft gehört auch im Großhandel dem Internet und hierfür bietet zentrada heute für Hersteller und Importeure ebenso wie für Einkäufer die beste Lösung in einer europäischen Dimension.
„Wir sind stolz auf unsere Zeitschriften-Historie und damit auf eine einzigartige Konstellation, aus der sich in den letzten Jahren mit zentrada die führende europäische Großhandelsplattform im Internet entwickelt hat“, so zentrada-Chef Ingo Schloo. „Es gibt nicht viele Verlage, denen es gelungen ist, ihr Kerngeschäft erfolgreich ins Internet zur transportieren und dort noch international auszubauen.“
Anbieter können ihre Waren heute breiter und europaweit präsentieren, Einkäufer haben eine riesige aktuelle Auswahl, können effizient Preise vergleichen und einfach, sicher online bestellen. Die Vorteile des Internets für den Geschäftserfolg unserer Kunden machen den Abschied vom gedruckten Medium unumgänglich. Für diese Perspektive investiert der Verlag seit fast 20 Jahren in die Entwicklung und Vermarktung seiner digitalen Handelsplattform.
Wöchentliches Handelsmagazin
Seit 1946 hat der Zentralmarkt als wöchentliches Handelsmagazin mit bis zu 500 Anzeigen und über 30.000 Exemplaren den freien Großhandel von Konsumgütern im deutschsprachigen Raum, lange Zeit als Marktführer, geprägt. Mit in der Spitze 20.000 Abonnenten und über 7 Millionen Mark Umsatz im Jahr war der Zentralmarkt lange einer der stärksten Fachzeitschriften im Lande. Diese wirtschaftliche Kraft ermöglichte auch die frühen und nachhaltigen Investitionen in die Onlinewelt
Die zentrada Großhandelsmarktplätze in den acht großen europäischen Märkten sind legitime Nachfolger – und in vielerlei Hinsicht die bessere Alternative zu dem was sich Jahrzehnte lang bewährt hat: Fünf Millionen Besucher und 1,5 Millionen Logins von über 400.000 gewerblichen Händlern im Jahr sind im Großhandel von Konsumgütern eine Reichweite, die selbst in der europäischen Dimension des Onlinegroßhandels einzigartig ist. Viele Anbieter aus den Zeiten des Print-Magazins sind deshalb heute erfolgreich auf zentrada europaweit aktiv.
zentrada bietet mit echten Online-Marktplätzen und Servicebüros in acht europäischen Ländern und über 300.000 lieferbaren Angeboten aus allen Sortimentsbereichen des Konsumgüterhandels einen echten europäischen Binnenmarkt für Großhandelsgeschäfte von kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen. Immer mehr namhafte Hersteller und Importeure nutzen das Online-Einkäufernetzwerk zum europaweiten Vertrieb ihrer Waren an den Einzelhandel. Gewerbliche Einkäufer profitieren von der einfachen Angebotsrecherche, den einzigartigen Preisvergleichsmöglichkeiten und der sicheren Geschäftsabwicklung die ihnen das zentrada.network mit seinen Marktplätzen und der TradeSafe-Bestellabwicklung bietet.
Dementsprechend hat sich das internationale Geschäft auf den verschiedenen Länder-Marktplätzen deutlich entwickelt. Im Jahr 2015 werden erstmals über 70 Prozent der Einkäuferumsätze außerhalb Deutschlands generiert. Und auch die Umsätze der ausländischen Anbieter wachsen rasant.
Und auch für die Zukunft dürfen sich die Handelsunternehmen auf viele neue Ideen und anhaltendes Wachstum im zentrada.network freuen. Gerade erst vor einigen Wochen hat zentrada mit FreeD! die erste europaweite Lieferkostenflatrate für Geschäfte im zentrada.network vorgestellt.

\\\“Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten\\\“.
Das zentrada.network löst dieses Problem für inzwischen europaweit über 400.000 unabhängige Einzelhändler mit den zentrada-Marktplätze und dem TradeSafe-Bestellabwicklungssystem.
Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung.
Cirka 1.000 europäische Importeure, Hersteller oder Überhangvermarkter bieten in eigenen zentrada-Shops über 300.000 Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.
Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklung lassen sich Warenkörbe und Bestellungen anbieterübergreifend einfach und mit einem 100prozentigen Käuferschutz auch international ohne Risiken und Sprachkenntnisse für beide Handelspartner abwickeln.
Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Mitgliedschaftsgebühr lassen sich PREMIUM-Services und die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

Firmenkontakt
zentrada.network GmbH
Martina Schimmel
Kantstraße 38
97074 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt
zentrada.network
Martina Schimmel
Kantstraße 38
97074 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»