Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Mai
29

Wenn aus einem Kinofilm Filmsequenzen fehlen, dann …

Moderne Kinofilme und Fernsehserien werden digital aufgenommen. Wenige Minuten Filmmaterial erfordern Tage oder Wochen an Arbeit. Das kann durch ein Systemfehler oder einem Irrtum schnell zerstört werden. Radiosendungen, Filmaufnahmen und Serien sind schon durch 5 Buchstaben zu sehen

Wenn aus einem Kinofilm Filmsequenzen fehlen, dann ...

Datenrettung aus SxS Karten

Wer noch glaubt in Europa oder USA würden Filme immer noch auf konventionellem Filmmaterial aufgenommen, der irrt. Professionelle Kamerateams von kleinen Fernsehstationen sind genauso digital unterwegs wie manche große Filmfabriken. Alle haben aber etwas gemeinsam: das Datenverlustrisiko kann erhebliche finanzielle Schäden auslösen. Daher unterstützt ein für solche Spezialausrüstung ausgerüstetes Team der ACATO Journalisten und Produktionsfirmen bei der Bewältigung von Systemausfällen.

Daher werden jährlich mehrere Sendungen davor bewahrt exklusive Filmsequenzen zu verlieren. Das zu rettende Filmmaterial wird aus ganz Deutschland und Europa zum Labor de ACATO GmbH gebracht. So manche beliebte Sendung wurde schon vertraulich und verantwortungsvoll für den medialen Auftraggeber gerettet. So mancher europäischer Fernsehsender steht auf der direkten oder indirekten Kundenliste des Labors.

Die beliebten Serien nehmen einen solch massives Volumen an, dass auch die Rettung der Filme und Serien aus extrem großen Datenspeichern (z.B. 150 TB große Storage Systeme) durch die Raid Datenrettung der ACATO durchgeführt wird. Systeme mit 16 und mehr Festplatten können zeitnah für Produktionsgesellschaften wiederhergestellt werden.

Das macht die Tätigkeit der Datenretter spannend, denn nicht nur die Technik verändert sich ständig, aber auch die Möglichkeiten solche speziellen Kunden zu helfen, die Datensicherheit zu erhöhen. Bereits namhafte Versicherungsgesellschaften haben das Datenrettungslabor der ACATO GmbH mit der Rettung von Daten für ihre Versicherten beauftragt. Profifotographen, Graphiker, Stars, Filmemacher und andere mediale Berufsgruppen vertrauen der ACATO GmbH ihre wertvollen Datenträger an, und erfahren wie eine langfristig orientierte Unternehmenskultur der ACATO auch ihnen hilft ihre Existenz zu schützen.

Die ACATO GmbH ist ein Familienunternehmen und folgt den Werten der unternehmensleitenden Gesellschafter. Diese sieht eine ganzheitliche Unterstützung der Geschäftskunden und damit auch das Ziel dem Geschäftskunden mehr als nur eine kurzfristige Lösung zu bieten. Daher ist ein nachhaltiges Wachstum für die ACATO GmbH das Ziel; anstatt kurzfristigen Trends nachzulaufen.

Deswegen hält die ACATO GmbH im Labor sehr spezielle Systeme mit denen auch ausgefallene Systeme (z.B. SxS, Zip, jaz, SCSI, SAS, PATA) im Notfall gerettet werden können. Auch der zunehmende Trend hin zu XQD Medien wird weiter die Technologie der Filmbranche voranbringen.

Das besondere Problem für Produktionsfirmen wird jedoch die Lagerung der einzelnen Bauteile eines Films sein, denn auch später kann es notwendig sein Filme für den Export entsprechend neu zusammen zu stellen. Hier werden die Rohdaten meist auf Raid Verbundsystemen gelagert, die über 64 und mehr Festplatten verfügen. Wie geht es aber mit den alten Filmen weiter, die einst auf Filmrollen aufgenommen wurden? Auch diese müssen digitalisiert und gelagert werden.

Besonders der Wiederverkauf solcher alten Filme für den heimischen Gebrauch ist eine lukrative Zusatzeinnahme für Lizenzinhaber. Die sich immer wieder verändernden Medien, führen zu einem kontinuierlichen Bedarf die digitalisierten Filme für eine Serienfertigung zu überarbeiten. Damit werden die Aufnahmen von VHS auf DVD, Blue Ray und dann auf … umgestellt. Auch diese Produktionsmuster werden über mehrere Jahre digital gelagert, bis der Handel seinen Vorrat verbraucht hat.

Fällt der zentrale Datenspeicher der Filmgesellschaft aus, so kann ein dauerhafter Verlust der digitalen Unterlagen erhebliche Versicherungsrisiken darstellen. Für Profifotographen gibt es spezielle Versicherungen, die in der Not die Rettung im Labor der ACATO durch eine Kostenübernahmezusage finanzieren. Für Filmgesellschaften werden meist große Anbieter wie AXA solche möglichen Ausfälle abfedern.

Eine Datenrettung kann gelingen, wenn die Unternehmen vorher nicht zu viele Reparaturversuche unternehmen. Das ist in der täglichen Praxis von großer Bedeutung, da meist Archivsicherungen unvollständig oder als nicht vom Band zurück gesichert werden können. Damit wird erkennbar, dass ein Backup keine 100% Sicherheit darstellt und man in den anderen Bereichen des Unternehmens nicht sparen darf.

Radiosendungen, Filmaufnahmen und TV Serien kommen von weit her für eine wundersame Heilung im Datenrettungslabor der ACATO. In vielen Fällen kann geholfen werden, aber es gibt auch Totalausfälle die auf vorherige Aktivitäten im betroffenen Unternehmen zurück zu führen sind. Es gibt genug Personen, die ohne Reinraum eine defekte Festplatte öffnen, um sich über den Schaden kundig zu machen. Dadurch verunreinigen Sie die Magnetscheiben und eventuell noch intakte Leseköpfe.

Daher lohnt es sich rechtzeitig für einen guten Versicherungsschutz zu sorgen, der definitiv solche kostenintensiven Datenwiederherstellungen rückversichern können. Dann braucht man nicht auf unsinnige Idee zu kommen seinen Datenträger durch falschen Sparzwang vollkommen unbrauchbar zu machen.

Die ACATO GmbH bietet eigene Produkte und Dienstleistungen für die Branchen Audit, Compliance und Forensik an. Sie verfügt über einen eigenen Reinraum und Flashlabor (bekannt aus Galileo 2012/2013 TV-Sendungen). Daher beauftragen auch Behörden (Zollfahndung, Militär) und internationale Wirtschaftsprüfer die ACATO GmbH mit Beweissicherungen aus beschädigten Datenträgern.

ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»