Neue Medien und Kommunikation

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medien und Kommunikation

Nov
07

Das Journalistenzentrum Deutschland unterstützt “We want Change” Kampagne bei der Förderung der Pressefreiheit

Helfen auch Sie!

Das Journalistenzentrum Deutschland unterstützt "We want Change" Kampagne bei der Förderung der Pressefreiheit

#Wewantchange

Zusammen mit dem International Press Institute engagieren sich die Berufsverbände DPV und bdfj mit der Kampagne “We Want Change” weltweit für die Pressefreiheit.

Die Förderung der Pressefreiheit ist ein stetiger Kampf. Immer wieder werden in vielen Ländern zweifelhafte Gesetze als mächtiges Werkzeug eingesetzt, um Journalisten in ihrer Arbeit einzuschüchtern, einzuschränken oder gar für längere Zeit zu inhaftieren. Gewalttätige Angriffe und Drohungen gegen Medienschaffende haben oft Furcht und Selbstzensur bei der Ausübung ihrer Tätigkeit zur Folge. Das Ergebnis daraus ist der Verlust von Informationen für die Bevölkerung – die freie Verbreitung von Informationen ist jedoch von wesentlicher Bedeutung und demokratische Grundlage einer funktionierenden, freien Gesellschaft.

Mit der Kampagne “We Want Change”, in welcher fünf Journalisten vorgestellt werden, die Opfer von Regierungsrestriktionen wurden und unter unsicheren Arbeitsbedingungen ihr Leben riskieren, soll vermehrt dahingehend Bewusstsein und Aufmerksamkeit geschaffen werden, wie wichtig weltweite Presse- und Meinungsfreiheit ist. Das International Press Institute und das Journalistenzentrum Deutschland setzen sich mit dieser Kampagne aktiv und unaufhörlich dafür ein, dass eine Verletzung der Pressefreiheit und Verbrechen gegenüber Journalisten nicht ungestraft bleiben.

Helfen auch Sie mit der Verbreitung dieser Pressemitteilung, der Einbindung des Banners auf Ihrer Homepage und dem Teilen der Kampagne auf Ihren Social Media Kanälen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Journalisten und dem Schutz der weltweiten Pressefreiheit.

Die Kampagne “We Want Change” finden Sie hier: http://campaigns.freemedia.at

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die Vertretung der zweitberuflich tätigen Journalisten.

Originaltext: Journalistenzentrum Deutschland (für die Trägerverbände DPV und bdfj)
Pressekontakt:
Journalistenzentrum Deutschland
Kerstin Nyst (Pressesprecherin)
Stresemannstraße 375
D-22761 Hamburg
Tel. 040/870 6000 (nur für Presseanfragen)
Fax 040/899 77 79
k.nyst@journalistenverbaende.de
www.journalistenverbaende.de

Bildrechte: @International Press Institute

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die Vertretung der zweitberuflich tätigen Journalisten.

Kontakt
Journalistenzentrum Deutschland
Kerstin Nyst
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
040/8706000
info@journalistenverbaende.de
http://www.journalistenverbaende.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»